Goldener Mädelsabend, knaller Tischdeko, leckeres Essen und guter Wein!

Oh, du wunderschöne Weihnachtszeit, oder sollte ich eher schreiben, oh, du stressige Weihnachtszeit?

Jedes Jahr aufs neue bequatsche ich mit meinen Freundinnen, dass wir uns unbedingt in der Weihnachtszeit treffen müssen! Und was passiert? Schwups ist der Dezember rum und wir haben es wieder einmal nicht geschafft.

Seit dem ich Mutter von zwei Kindern bin, fällt mir besonders auf, dass man von einer Weihnachtsfeier zur Nächsten geschoben wird. Hier noch Plätzchen backen, dort noch ein Lebkuchenhaus bauen, Weihnachtsfeier beim Turnen, Nikolausschießen beim Fußball, Besuch bei der entfernten Tante usw. und sofort…

Der Dezember ist einfach immer vollgepackt mit vielen Terminen und Veranstaltungen!

Lange Rede kurzer Sinn.

Dieses Jahr habe ich meine Mädels einfach schon im November zusammen getrommelt, um mit ihnen einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Ich liebe es, meinen Hühnerhaufen mit gutem Essen und leckeren Getränken zu überraschen.  Die Tischdeko an diesem Abend muss natürlich hammermäßig werden! Und wenn es die liebsten Freundinnen sind, lege ich gerne nochmal eine Schippe drauf.

Für ausgefallene Deko und Accessoires ist RICE meine erste Adresse. Gerade zu Weihnachten kann man es mit dem dänischen Label so richtig krachen lassen. Da glitzert und funkelt es an jeder Ecke und an jedem Tannenbaumzipfel…

Für unseren Mädelsabend musste natürlich Pink auf den Tisch! Damit es nicht zu kindlich wirkt, habe ich es mit grau und weiß kombiniert. Gold lässt den Glamour Faktor rasant ansteigen und einige rote Accessoires bringen Kontraste auf den Tisch!

1

Mir ist es immer unheimlich wichtig, dass jeder Gast auf seinem Teller eine kleine Aufmerksamkeit findet, die er als Erinnerung mit nach Hause nehmen kann. Meine allzweck DIY Waffe heißt Fimo! Ich habe mit einer Plätzchen Form Sterne ausgestochen und im Ofen ausgehärtet. Dann nur noch den Namen mit einem schwarzen Filzstift auf ein weißes Pappfähnchen schreiben, lochen und auffädeln.  Fertig ist die Platzkarte!

3

Die goldenen Girlanden kann man super mit Maskingtape an der Decke befestigt. Es hat alles perfekt gehalten und ich konnte sie Rückstandslos wieder entfernen. Spätestens Silvester kommt der funkelnden „Sternenhimmel“ wieder zum Einsatz. Ich freue ich mich jetzt schon drauf!

7

10

16

14

2

Das Rezept von unserem Essen an diesem Abend findet ihr übrigens hier.

Get the Party look:

Zwerg Kerzen

 Weihnachtsstern Kerzenhalter

goldener Girlanden

glitzer Tannenbäume

weiße Teller

pinke Teller

Sekt Gläser

Wasser Gläser

weltschönste Weihnachtstischdecke

17

Eure Sabrina

 

 

 

 

DIY Nikolausstiefel aus Papier/Paperbags mal anders

Vor einiger Zeit bekam ich von meiner Freundin eine WhatsApp Nachricht: „Hast du eine Idee für einen Nikolausstiefel? Und bitte nicht so aufwendig, du weißt ja, ich brauche 3 Stück ; ) !“

Ganz spontan antwortete ich:“Ich finde alles aus Packpapier cool, nähe doch einen aus Papier!“

Je länger ich über die Idee nachdachte, desto mehr gefiel sie mir!

Ich wollte den Stiefel aus richtig festem Papier nähen. Er soll schließlich auch mal eine Menge Schokolade, Nüsse und Apfelsinen aushalten und nicht gleich nach einem Nikolausfest in der Papiertonne landen.

Da bin ich auf die Idee gekommen, die bekannten Paperbags zu verarbeiten. Sie sind extrem stabil und ein absoluter hingucker.

Die coolen Papiersäcke entdeckte ich bei Eulenschnitt in den unterschiedlichsten Designs. Einmal habe ich mich für die blanko Variante und einmal für die, mit den goldenen Punkten entschieden, denn Gold passt für mich einfach perfekt zu Weihnachten. Auf der blanko Variante können sich auch die Kinder kreativ auf den Nikolausstiefeln austoben und sie ganz individuell bemalen oder bekleben.

1

Den Stiefelumriss zeichnete ich in meiner Wunschgröße mit einem schwarzen Filzstift direkt auf die Tüte. Den unteren und hinteren Rand des Paperbags habe ich für den großen Stiefel erhalten, so kann er später auch wirklich gut stehen. Danach habe ich ihn mit einer Schere der Linie nach ausgeschnitten und mit der Nähmaschine zusammen genäht. Der Abstand zum Rand beträgt ca. 1cm. Natürlich darf die Öffnung des Schaftes nicht zugenäht werden. Um den typischen Socken Charakter zu erhalten, kann man den Schaft einmal nach außen umschlagen. Zum Schluss wird der Stiefel mit den goldenen Aufklebern verziert. Aus den Papierresten habe ich Sterne in unterschiedlichen Größen ausgeschnitten und diese mit Bastelkleber auf den kleinen Stiefel geklebt. Der dritte Stiefel hat von mir ein paar rote Streifen mit Acrylfarbe verpasst bekommen.

Zack, ist er fertig und der Nikolaus kann kommen!

11

17

13

Happy Nikolaus ihr Lieben!

Wenn ihr den Stiefel nachbastelt, zeigt ihn mir doch gerne auf Instagram unter dem Hashtag #solebenwirnikolausstiefel . Die schönsten Modelle würde ich gerne unter diesem Beitrag vorstellen. Ich freue mich darauf!

Eure Sabrina

12

Ein super schönes Foto erreichte mich heute von der lieben Andrea (Instagram @lovely.mine). Andrea hat aus bereits bedrucktem Packpapier zwei richtig coole Stiefel genäht:

image1-2

Christine ( Instagram christine_scheffler ) hat super süße Stiefel in der klassischen Variante rot/weiß genäht:

image2-2

image1

image3-2