Wie ich 48 Std. von Instagram suspendiert wurde

Sonntagabend habe ich auf Instagram meinen Followern noch mit einem Foto einen gemütlichen Abend gewünscht, ohne zu ahnen, dass mein Profil am nächsten Morgen verschwunden sein würde.

Am Montagmorgen um 6Uhr klingelte mein Wecker – wie immer…

Ich schaltete den Wecker aus und öffnete als erstes Instagram – wie immer…

Aber alles was ich sah: NICHTS! Weg, alles, einfach so! Als wenn ich niemals auf Insta gewesen wäre. Ich habe nur einen Gedanken: Sabrina, bewahre jetzt Ruhe und konzentriere dich! Logge dich neu ein und alles ist wieder da. Also versuchte ich mich neu einzuloggen, aber als ich auf Bestätigen drückte, kam nur diese Meldung:

1

Was? Ich? Gegen welche Nutzungsbedingungen soll ich verstoßen haben?

Ich klickte auf „Mehr dazu“. Dort gelangte ich auf ein Formular, auf dem ich meine Personalien eingeben sollte und zum Schluss meinen Personalausweis hochladen musste. Diese Hochladefunktion funktionierte aber in keinster Weise. Nicht vom Handy,  Laptop oder PC. Selbst Nachts habe ich es versucht, da ich dachte, vielleicht ist der Server überlastet. Jetzt denkt jeder, schick das Formular doch ohne Ausweisfoto ab. Tja, da kennt ihr Instagram schlecht ; ) Am Ende des Formulars gibt es einen entscheidenden Satz: Ich verstehe, dass Instagram mir nur helfen kann, wenn ich einen gültigen Ausweis beigefüge. Unter diesem Satz muss man ein ✔ setzen, damit man das Formular überhaupt abschicken kann!!!

Da ich von diesem Weg also nicht viel erwarten konnte, habe ich die nächste Variante gewählt: der „Mein Konto wurde gehackt“ Hilfe Button!

Ca. 2 Std. nachdem ich einen Hackerangriff gemeldet hatte, kam eine Antwort: „Bitte schreibe auf einen weißen Zettel deinen Namen, Usernamen, Geburtsdatum und diesen Code: 378G1c. Dann nimmst du den Zettel, fotografierst dich damit und schickst uns das Foto zu.“

Genau so habe ich es natürlich auch gemacht und zusätzlich den Instagram Mitarbeiter darauf hingewiesen, dass ich meinen Personalausweis nicht auf dem Formular hochladen kann.

4Std später kam die Antwort: „Bitte sende mir deinen Personalausweis per E-Mail.“

Puh dachte ich! Jetzt läuft es. In voller Erwartung schickte ich per E-mail mein Perso Foto.

Nach kurzer Zeit kam folgende Antwort: „Leider stimmen die Daten auf dem Ausweis nicht mit dem Nutzerkonto so.leben.wir überein!“

Ich fühlte mich ohnmächtig!

Natürlich versuchte ich in meiner nächsten Mail alles Erdenkliche, um zu beweisen, dass ICH ich bin und das es natürlich mein Profil ist!

Ohne jegliche Antwort oder Reaktion.

Währenddessen habe ich auf Instagram ein neues Profil angelegt und meine Misere öffentlich gemacht. Mein Handy stand nicht mehr still. Ich habe so viele ermutigende Nachrichten erhalten und darunter auch ein paar wirklich richtig guten Tipps. Eine liebe Leserin schrieb:“ Ich kenne den Pressesprecher von Facebook. Ich schreibe ihm mal, ob er dir helfen kann!“ Das war wirklich der Wahnsinn und ich konnte mein Glück kaum fassen.

Warten, warten, warten…

48std später war mein Profil plötzlich wieder da! So schnell wie es verschwunden war!

Ich war so erleichtert!

Ca. 12 Stunden nachdem quasi wieder alles beim Alten war, kam von Instagram eine Mail:“ Ihr Profil ist wieder freigegeben!“

Danke ihr Blitzmerker!

Bis heute habe ich keine Antwort von Instagram erhalten, weshalb mein Account plötzlich weg war! Und welcher Weg jetzt din Lösung war, ist mir auch nicht bekannt. Einen Hackerangriff kann ich eigentlich ausschließen, da ich folgende Sicherheitshinweise beachtet habe:

– nutzt unbedingt die zweistufige Authentifizierung

– wechselt regelmäßig euer Passwort

– verwendet Groß- und Kleinschreibung,  Sonderzeichen und Zahlen in eurem Passwort

 

Ich vermute, dass es ein technisches Problem bei Instagram war und ich zufällig die A-Karte gezogen habe. Denn man darf nicht vergessen: Instagram ist nur eine App ; )

 

Eure Sabrina

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Wie ich 48 Std. von Instagram suspendiert wurde

  1. heikevoss schreibt:

    Liebe Sabrina, ähnliche Erfahrungen habe ich mit Facebook gemacht. Viel Zeit habe ich verplempert. Bis jetzt kann ich meine Seite nicht bewerben. Schön ist anders. ((❥ˆ◡ˆ☼))
    Wünsche dir ein bezauberndes Wochenende.

    Gefällt mir

  2. selinali schreibt:

    Hallo Sabrina,
    ich hoffe du kannst mir helfen. Ich musste bei meinem Konto eine Telefonnummer angeben, zu der ein Code geschickt wird um mein Konto zu verifizieren. Es kam nie ein Code an. Mein Konto ist für andere nicht mehr sichtbar und gelöscht. Ich bin total voller Panik & bräuchte unbedingt Hilfe. Ich habe verschiedene Nummern getestet etc. Ich hoffe, jemand hat einen Rat. Facebook habe ich auch schon kontaktiert.. Ist nun alles weg? All die Zeit, die man investiert hat??? 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s